Zum Inhalt

Zur Navigation

OFFENE JUGENDARBEIT BLUDENZ - VILLA K.

In der Villa K. in Bludenz erwarten dich jede Menge Freiräume, die du nach Lust und Laune für dich entdecken kannst, denn du bestimmst was bei uns läuft!

Die Villa K. – Offene Jugendarbeit in Bludenz freut sich auf dich!


NEWS UND TERMINE




IT’S UP 2 U! 2.0
…YOU CAN BE WHOEVER YOU WANT TO BE…



Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt!“  
                                                                              Mahatma Gandhi


Auch dieses Jahr steht das Jugendsozialarbeitsprojekt der Offenen Jugendarbeit Bludenz – Villa K. und Klostertal – S16 wieder ganz im Fokus von „IT’S UP 2 U!“. Ausschlaggebend dafür ist die positive Resonanz aller  Menschen, die sich von dem letztjährigen Projekt berühren und begeistern ließen.

Da die Offene Jugendarbeit Bludenz und Klostertal in ständiger Kooperation miteinander sind, ließen sich das Team sowie auch die Jugendlichen des Klostertals von unserem Projekt mit dem „Glücksvirus“ anstecken.

Die bis jetzt gesammelten, positiven Erfahrungen haben ein Bewusstsein entstehen lassen, dass durch das eigene Handeln positive Veränderungen möglich sind. Deshalb war es für alle Projektteilnehmer*innen klar, dass wir das Projekt fortsetzen werden.

 

Am 29. September war es endlich so weit. Beim Tag der offenen Tür der Offenen Jugendarbeit Villa K. Bludenz fand die Premiere des neuen Kurzfilms vom Jugendsozialarbeitsprojekt 2018 „IT´S UP 2 U! - 2.0“ statt. Ein vielfältiges Publikum aller Altersstufen füllte neben den beteiligten Jugendlichen und Jugendarbeiter*innen den Konzertraum bis auf den letzten Platz, um den neuen Film zu sehen. Die Fortsetzung des Projekts von 2017 ist das sichtbare Ergebnis vieler Arbeitsstunden und der intensiven Auseinandersetzung mit der Frage, wie man durch sein eigenes Handeln und durch Selbstwirksamkeit sein Umfeld und die Gesellschaft in positiver Weise beeinflussen und verändern kann. Dazu gab es neben den Dreharbeiten für den Film im Vorfeld zahlreiche Aktionen, die sich die Jugendlichen selbst ausgedacht haben, um anderen Menschen zu helfen oder sie glücklich zu machen.

IT´S UP 2 U! - 2.0 steht für Vielfalt und für alle Menschen, die etwas Positives bewirken und ein friedlicheres Zusammenleben fördern wollen.   Für die Fortsetzung des Projekts 2017 hat uns der Film „Das Glücksprinzip“ inspiriert. Wir gehen, wie im erwähnten Film davon aus, dass durch das Weitergeben von Glück eine Kettenreaktion ausgelöst wird, es sich so vermehrt und in die Welt hinausgetragen wird. Mit Hilfe von selbst produzierten Clips, Kurzfilmen und verschiedensten Aktionen haben wir Menschen motiviert und inspiriert mit eigenen Ideen selbst aktiv zu werden und Teil von unserem Projekt zu sein.

„Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann - tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde.“

Margaret Mead

In der Zusammenarbeit mit Jugendlichen haben wir herausgefunden, wie wir selbst wirkungsvoll sein können und es somit selbst in der Hand haben, Positives in unserem und im Leben der Anderen bewirken zu können. Das Projekt hat echte Begegnungen ermöglicht und spürbar bei allen Beteiligten eine Haltung geschaffen, welche Vielfalt, Solidarität, Achtsamkeit und Zusammenhalt bejaht und gestärkt hat.

Alle Projektbeteiligten hatten die Möglichkeit, aktiv an der Gestaltung und an den Entscheidungen mitzuwirken. Durch die Achtung und Wertschätzung, die allen entgegengebracht wurde, konnten wir eine funktionierende Partizipation und vor allem viel Spaß gemeinsam erleben.

Für die Konzeption, Organisation, Durchführung und Begleitung des Projekts sind die Jugendarbeiter*innen der Offenen Jugendarbeit Bludenz und Klostertal, Tina Rittmann, Martina Großlercher, Marco Wagner, Reto Bergauer und Ivana Rakic hauptverantwortlich.

Darüber hinaus ergeht herzlicher Dank an den Kameramann Sebastian Madlener und die Hauptdarsteller*innen des Films (Sebastian Tschofen, Silvia Comploj, Murtada Alhusseini, Johanna Bechter, Willi Brozmann, Patrick Nägele, Linda Lolita Vonbank „Miss Weirdy“, Marcel Dengel, Furkan Yalcin, Marcel Dengel, Michael Lippitsch), die Unterstützer*innen Koje, Sozialfonds Vorarlberg, Welcome Zuflucht, Stadt Bludenz, Bludenz Jugend, Stadtbus Bludenz und RAIBA Bludenz Montafon. Vielen Dank auch an die Bewohner*innen beim Kreuz, den Bauhof Bludenz und den Jugendstadtrat und Vizebürgermeister Mario Leiter.

 

Den Film gibt es in YouTube zum Download unter dem Link https://www.youtube.com/watch?v=_layJmbQzKA, auf der Homepage der Offenen Jugendarbeit Bludenz www.villak.at oder auf der Homepage der Offenen Jugendarbeit Klostertal: www.klostertal.org/offenejugendarbeitklostertal

 

Folge uns auf Instagram: itsup2u_2018




Friendship Cup

Mach mit und melde dich mit deinem Team an!!

Das Hallenturnier der Offenen Jugendarbeit Bludenz findet am Samstag 17. November in der Wichnerhalle Bludenz statt. Das Villa.K Team möchte mit diesem Projekt einen Ort der Begegnung schaffen. Es sollen sich dabei  Menschen mit unterschiedlichen kulturellen, religiösen und sozialen Hintergründen treffen, um Vielfalt zu erleben. In unserer Fußballmannschaft sind viele Spieler mit Migrationshintergrund und Fluchterfahrung. Alle sollen dabei Spaß haben und es geht dabei vor allem darum Freundschaften zu bilden. Ängste und Vorurteile sollen abgebaut werden. Wichtig ist auch, dass die Jugendlichen Teil des Projekts sind, Selbstwirksamkeit erfahren können und selbstbestimmt beim Projekt mitwirken können. Es ist uns ganz wichtig, dass das Turnier friedlich verläuft. Fairplay ist uns dabei sehr wichtig.

 

Wann: SA.17.11.2018   AB: 12 Uhr

Wo: Schillerstraße 6, Bludenz 6700

Modus: 4+1 max.3 Wechselspieler*innen

Nenngeld: € 30, Anmeldefrist: bis 27.10.2018

Anmeldung bei Reza: reza@villak.at


_______________________________________________________________


Schi- & Snowboardcamp 2019

11. bis 15. Februar


Action in den Semesterferien!

Schi- und Snowboardcamp 11. bis 15. Februar 2019

 

Von 11. bis 15. Februar findet das legendäre Schi- und Snowboardcamp der Offenen Jugendarbeit Vorarlberg statt.

Das Schigebiet Sonnenkopf wird auch heuer wieder zum Schauplatz von bis zu 45 begeisterten Schneesportler*innen aus ganz Vorarlberg, die der Ferienlangeweile entgegen wirken wollen.  „Für einen sensationellen Preis von (wird in Kürze bekanntgegeben) veranstaltet die Offene Jugendarbeit Bludenz, in Zusammenarbeit mit den Offenen Jugendarbeiten Lustenau, Dornbirn und Bregenz dieses Camp in den Semesterferien schon seit 26 Jahren,“ so der Geschäftsführer der OJA Bludenz Michael Lienher.

Das Schi- und Snowboardfahren bietet einen großen erlebnispädagogischen Wert, der Abseits von Internet, Computerspielen & Co eine wichtige gesundheitsfördernde Alternative für Jugendliche darstellt. Von Anfänger*innen bis zu den Semiprofis kommen alle Teilnehmer*innen auf ihre Kosten. Ob eisige Kälte oder strahlender Sonnenschein, die Pisten werden die ganze Woche gerockt, wobei der Spaß natürlich im Vordergrund steht.

Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Tischtennis, Kinoabend, Billard, VAL BLU Besuch, Bowling, Spieleabende und vielem mehr rundet dieses einzigartige Sportprojekt ab.

 

Ein besonderes sportliches Highlight der Bewegung und Begegnung!

Sicher dir deinen Platz beim Schi- und Snowboardcamp 2018 und melde dich ab dem 1. Dezember auf unserer Homepage an !

Factbox:

Abendessen, Übernachtung, Schi- und Snowboardlehrer*in

 


_______________________________________________________________




MONATSPROGRAMM NOVEMBER

Klick auf das Bild um den Text zu vergrößern!

____________________________________________________________________________________________________________________________









So erreicht ihr uns:

Offene Jugendarbeit Bludenz (OJAB) - Villa K.

Jellerstraße 16
6700 Bludenz

Telefon +43 5552 33 023
Fax +43 5552 33 023 5

%6F%66%66%69%63%65%40%76%69%6C%6C%61%6B%2E%61%74

Öffnungszeiten

Mo: 11:30-14:00
Di: 11:30-14:00
Mi: 11:30-14:30
Do: 11:30-14:00, 16:00-21:00
Fr: 11:30-14:00, 16:00-21:00
Sa: 14:00-16:00, 16:00-21:00

Mo-Fr Mittag gibt es die Möglichkeit, im Café die Mittagspause zu verbringen. Dienstag- und Mittwochnachmittag sind unbegleitete Zeiten im Café. An diesen Tagen ist nur nach Bedarf geöffnet. Bei Konzerten, Partys, Festen etc. können die Öffnungszeiten bis 02:00 Uhr variieren.